» 23. Juni 2011, 17:53 Uhr

, ,

iPad liefert fast 90 Prozent der Tablet-Webnutzung

Apples iPad ist für 89 Prozent der weltweiten Internetnutzung per Tablet-PC verantwortlich. Aber das ist ein Erfolg, der nicht auf Dauer sein muss: Im Smartphonemarkt sieht es bereits anders aus: Hier hat Googles Android das iPhone abgehängt.Zahlen, die blendend aussehen für Apple, aber die Steve Jobs auch zu denken geben sollten. So wie bei den iPads hat es bei Smartphones auch mal ausgesehen. Nach den jüngsten Zahlen von Comscore kommen allerdings mittlerweile 35,6 Prozent des Internetverkehrs über Smartphones von den zahlreichen Android-Geräten von Samsung, HTC, oder Motorola. Apples gesammelte iPhone-Armada steuert noch 23 Prozent bei. Dabei war Google erst zwei Jahre nach Apple gestartet.

Etwas ratlos lassen mich die Zahlen zur WLAN-Nutzung: sagenhafte 91,9 Prozent der iPad-Webnutzung erfolgte im Mai 2011 über WLAN, so Comscore,  nur 8,1 Prozent klinkten sich mit ihrem 3G-iPad ins World Wide Web ein. Immer klarer schält sich das  Bild des iPads als Ersatz für den heimischen Computer am Küchentisch heraus, immer im WLAN, aber nie außer Haus. Anders bei den Android-Tablets: 34,8 Prozent des Web-Verkehrs kommt über Mobilfunknetze.

Betrachtet man iPhone vs. Android-Smartphones sieht es ganz anders aus: 78,3 Prozent der Android-Webanfragen laufen über 3G, beim iPhone sind es 52,5 Prozent. Hier könnte das Preisniveau der Mobilfunk-Anbieter eine große Rolle spielen. Viele iPhone-Kunden weichen auf die billigsten Datentarife aus, um sich das Gerät überhaupt leisten zu können. Gerade kleinere Mobilfunkanbieter wie hier in den USA MetroPCS bieten hingegen unlimitierte Datenverträge zu Kampfpreisen mit Android-Geräten an.

Der Comscore-Blog

» 23. Juni 2011, 17:53 Uhr