» 20. Juni 2011, 19:51 Uhr

, , , ,

Facebook hängt Yahoo ab

Facebook hängt Yahoo bis Jahresende als größten Verkäufer von Online-Display-Anzeigen in den USA ab. Das berichtet der Online-Marketing-Dienstleister eMarketer. Der Haken dabei: trotzdem schwächt sich gleichzeitig das Wachstum bei Facebook spürbar ab. Die Zukunft gehört – Google.

Mit einem Wachstum von 80,9 Prozent auf gut 2,19 Milliarden Dollar wird Facebook 2011 erstmals vor Yahoo liegen, so eMarketer in seiner jüngsten Schätzung zum Online-Werbemarkt.Allerdings schwächt sich das Wachstum dann 2012 auf 31 Prozent ab. Angesichts des dann erreichten absoluten Volumens der Werbeverkäufe ist das jedoch immer noch ein erheblicher Zuwachs und reicht aus, um die Führung über Yahoo auszubauen. Allerdings sehen beide schon im Rückspiegel mit aufgeblendeten Scheinwerfern Google heran rasen. 2009 lag die Suchmaschine mit 4,6 Prozent Marktanteil am US-Display-Advertising-Markt noch auf Platz fünf und sogar hinter AOL und Microsoft. Kommendes Jahr liegt Google praktisch gleichauf mit Yahoo auf Platz Zwei.

Marketshare Online-Display-Ads

Der Erfolg wird nicht zuletzt durch die zunehmend erfolgreiche Vermarktung von Werbeflächen auf Youtube befeuert. Greift die neue Inhalte-Strategie, bei der Google auf eigens für Youtube produzierte Web-TV-Serien setzt,  ist ab 2013 ein weiterer Schub zu erwarten. Wann immer dann ein Facebook-Nutzer seinen Freunden ein Video empfiehlt, ist Google der (Werbe)-Gewinner. Wichtig ist auch, ob es Google gelingen wird, im Social Media-Sektor tatsächlich doch noch irgendwann einmal Fuß zu fassen und sich als umfassende Alternative zu Facebook zu positionieren. Was die Werbekunden heute noch stört: die Nutzer bleiben zu kurz auf Google-Seiten, gerade mal 15 Minuten auf Youtube zum Beispiel, während sie über fünf Stunden vor dem TV-Gerät sitzen und Kabel-TV über sich ergehen lassen. Auch auf Facebook ist die Verweildauer der Nutzer verständlicherweise deutlich länger als auf der Google-Suchseite.

Die eMarketer-Studie

» 20. Juni 2011, 19:51 Uhr