» 07. Dezember 2008, 00:47 Uhr

, , ,

München goes Apple

Krise? Welche Krise? Deutschland hat seinen ersten Apple-Shop. Und die Fans ließen sich sich lumpen. Massenandrang an der neuen Kultstätte des digitalen Mittelstands. Hochrufe, Verbrüderungsszenen zwischen Kunden und Verkäufern – mal ehrlich: wo gibt es das sonst noch?München hat ein Hofbräuhaus – und einen neuen Obstladen in der Rosenstraße 1. Die kalifornische Kultmarke Apple hat einen alten Sportladen in der Innenstadt entkernt und in den 251. seiner legendären Glaskästen verwandelt, in denen auch der gemeine Gadget-Liebhaber dem Meister seine monetäre Ehrerbietung darbringen kann. iPhones statt Tennissocken und Macbook statt Lederhosen, Genius Bar und Shoppingberater mit Sendungsbewußtsein. Glaubt noch irgend jemand, dass es mal einen iPod-Killer geben wird?

Hier ein Video

» 07. Dezember 2008, 00:47 Uhr