» 21. November 2008, 08:27 Uhr

, ,

Blackberry liebt Myspace

Social Networking hält mit dem Nachwuchsmanagement still und heimlich Einzug in die Businesswelt. Über 400.000 Blackberry-Nutzer haben in gut einer Woche einen Myspace-Client auf ihrer E-Mailschleuder eingerichtet.Wer an der Uni seine Kontakte mit Myspace gepflegt hat, wechselt nicht automatisch zu LinkedIn, nur weil er jetzt einen Anzug tragen muss oder ein Start-Up gegründet hat. Blackberry will dem Rechnung tragen und attraktiver auch für Jungmanager der Generation 2.0 werden. Für die sind E-Mails vielleicht notwendig, aber auch schon schon fast von einem Hauch Nostalgie umweht. Seit 13. November steht das Myspace-Programm zum Download auf www.blackberry.com/myspace bereit und die Zahl der Downloads in nur einer Woche ist ein Rekord für Rim und Myspace. Laut Rim wurden zudem über 15 Millionen Myspace-Mitteilungen in dieser Zeit verschickt. Kleiner Nebeneffekt: Dank einer vollwertigen Tastatur sind die meisten Blackberrys dem Konkurrenten iPhone in der Handhabung überlegen, wenn es um längere Texte geht. Die Kooperation mit Myspace ist zudem ein wichtiger Schritt für die Kanadier, um stärker in den Privatkundenbereich vorzudringen.

Die Pressemeldung von Rim

» 21. November 2008, 08:27 Uhr