» 20. Mai 2007, 17:55 Uhr

Hollywood braucht schlechtes Wetter

Der Memorial Day ist in den USA der wichtigste Feiertag zur Erinnerung an die "Kriegshelden". In Hollywood steht der Tag, der diesmal auf den kommenden Montag fällt, hoch im Kurs. Denn das lange Wochenende ist eine der wichtigsen Kinowochenenden des ganzen Jahres. In dieser Saison haben die Studios mächtig aufgerüstet. Passend zum Memorial Day schickt Disney den dritten Teil seines "Fluch der Piraten" mit Johnny Depp ins Rennen, Dreamworks kontert mit "Shrek III". Und da ist auch noch Sony? Der Spinnenmann "Spiderman" hat bereits mächtig an der Kinokasse abgeräumt. Warum nicht auch am Memorial Day-Weekend? Nie war die Filmleinwand so umkämpft wie in diesen Wochen.

Es fehlt  nur noch eines: Schlechtes Wetter. Denn bei grauen Wolken oder gar Regen verzichtet mancher Amerikaner auf das lang ersehnte Wochenende am Strand oder in den Bergen. Dann geht es mit der Familie eben ins Kino. Die Chancen, dass der Wettergott das Flehen der Studios erhöht, stehen nicht schlecht. Selbst im sonnigen Hollywood hängt derzeit ein dichter Hochnebel. Ein gutes Omen für gute Geschäfte?

l

» 20. Mai 2007, 17:55 Uhr