Li legt los

Rettung für die Konjunktur: Neubauprojekte in China (Changzhou).

Rettung für die Konjunktur: Neubauprojekte in China (Changzhou).

Premier Li weigert sich, den Geldhahn wieder aufzudrehen. Dafür hat es auf das schwächste Wachstum seines Landes seit anderthalb Jahrzehnten ankommen lassen: Lediglich 7,7 Prozent betrug das Plus im vergangenen Jahr. Für das kommende Jahr lässt Li die Chinesen lediglich auf „Stabilität“ in der Wirtschaftspolitik einstimmen. Sprich: Einen neuen Boom will Peking keinesfalls auslösen. Dafür will Li durch gezielte Reformen ein nachhaltiges, selbsttragendes Wachstum schaffen.  » weiterlesen