Schwellenänder: China zu Unrecht mitgefangen

Chinesische Shopper: wirtschaftliche Fundamentaldaten weiterhin sehr gut

Chinesische Shopper: wirtschaftliche Fundamentaldaten weiterhin sehr gut

Ausverkauf von Schwellenländer-Aktien! Auch China ist betroffen. Der Index der wichtigsten chinesischen Werte in Hongkong ist seit Anfang Dezember um 16 Prozent gefallen. Doch die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt ist vermutlich nur in den Strudel Verkaufsorders geraten, weil sie dem Namen nach zu den Schwellenländern gehört. In Wirklichkeit sehen die Zahlen gar nicht schlecht aus. » weiterlesen

Investoren sind keine Zocker!

Ständig die Aktienkurse beobachten: Wer langfristig investiert, muss das nicht tun. Bild: dpa

Es gibt viele gute Gründe, warum Anleger – und ganz besonders unerfahrene Privatanleger – in diesen Tagen nicht ihre kompletten Ersparnisse in Aktien investieren sollten. Momentan geht es aufwärts, unbestritten. Die Frage ist nur: Wie lange noch? Wer jetzt Aktien kauft, kauft sie zu einem hohen Preis. Falls die Kurse in naher Zukunft einbrechen, kann es lange dauern, bis sie das aktuelle Niveau wieder erreichen oder sogar darüber hinausgehen.

» weiterlesen

Chinas Kommunisten zocken Anleger ab

Frankenstein-Firmen: Der Gebäudekomplex von China Mobile in der Financial Street in Peking.

Frankenstein-Firmen: Der Gebäudekomplex von China Mobile in der Financial Street in Peking.

Die Aktienmärkte in Shanghai und Hongkong zeigen derzeit eine leichte Erholung – doch damit schaffen sie nur die Grundlage für die nächste Enttäuschung. Denn bisher konnten Anleger sich bei China-Investments nur auf eines verlassen: Ihr Geld kommt den Zielen der Kommunistischen Partei zugute. Nicht denen des Investors.  » weiterlesen

Die Börse im Griff der Schlange

Peking im Zeichen der Schlange: Neujahrsdeko am Adidas-Laden.

Peking im Zeichen der Schlange: Neujahrsdeko am Adidas-Laden.

Am Wochenende hat in China das Jahr der Schlange begonnen. Die Nachrichtenmedien im chinesischen Raum überbieten sich nun mit Vorhersagen, was das Kriechtier für die Börsenkurse bringen wird. Auch seriöse Medien machen mit. Das Schlangenjahr werde ein Horrorjahr für die Märkte, so die einfach zu erfassende Geschichte. » weiterlesen

Wenn aus Bären Bullen werden

An jeden Jahresanfang knüpft sich die Hoffnung eines Neubeginns, und bislang fühlt sich 2013 gar nicht so schlecht an, zumindest an den Börsen. Zwar hatte auch 2012 mit frischem Optimismus begonnen, bevor die Euro-Krise dann nach wenigen Monaten wieder die Stimmung verdarb. Aber in diesem Jahr gibt es doch einige bemerkenswerte Signale, die Hoffnung machen. » weiterlesen