Euro-Krise: Heftige Worte von Lagarde und Bernanke

IWF-Chefin Christine Lagarde (Bild: IWF)

Die neue IWF-Chefin Christine Lagarde hat auf der Notenbank-Konferenz in Jackson Hole, Wyoming gerade eine bemerkenswerte Rede gehalten.

Mit Blick auf die Euro-Krise nimmt sie kein Blatt vor den Mund.

Wenn die Politik nicht die richtigen Schlüsse sieht, sieht Lagarde die Zukunft des Euros bedroht.

Die Krise drohe dann vollends auf den Kern der Euro-Zone überzugreifen.

Nach der Rede von Fed-Chef Bernanke von gestern ist das der zweite Warnschuss in Richtung Europa.

Lagarde betonte: Ohne eine schnelle Rekapitalisierung der Banken in Europa drohe die Schuldenkrise noch stärker auf die Kernländer der Währungsunion überzugreifen. » weiterlesen