» 22. Juli 2011, 08:34 Uhr

Merkel – die Retterin, die Verräterin

Versucht man, sich ein Bild des beschlossenen Hilfspakets für Griechenland zu machen, fällt vor allem auf, dass viele Details offenar noch unklar sind. Das gilt vor allem für die viel besprochene “Beteiligung der Privaten” an der Rettungsaktion. Im Grunde haben die Europäer vor allem Tabus gebrochen und deutlich gemacht, dass sie künftig tatsächlich mit allen Mitteln arbeiten wollen, um den Euro zu retten – aber auch, um die Schuldenlast für Griechenland zu reduzieren.

Die Märkte reagieren zu Recht erleichtert. Aber das bezieht sich nur auf die Tatsache, dass die Europäer sich irgendwie zusammengerauft haben. Die Details dürften noch zu unklar sein, um am Markt tatsächlich bewertet zu werden.

Politisch dürfte eines jetzt schon klar sein: Angela Merkel steht auf einmal als Retterin des Euros da. Weil sie zugleich aber die Tür geöffnet hat für eine letztlich nicht mehr zu kontrollierende Ausdehnung von Garantien zu Lasten des deutschen Steuerzahlers, wird sie von vielen wahrscheinlich bald auch als Verräterin angesehen werden – als diejenige, die Deutschland verkauft hat. Das beinahe Tragische ist: Anders als in dieser Kombination ging es nicht, sie konnte nur Retterin und Verräterin zugleich sein – oder beides nicht. Jedenfalls ist in Europa auch eine neue politische Zeit angebrochen.

» 22. Juli 2011, 08:34 Uhr