Artikel mit dem Tag: Harry Potter Englisch Portugiesisch Brasilien

Reyi Port

Ausländische Piloten graut es regelmäßig wenn sie sich im Landeanflug nach Brasilien befinden. Der Grund: Sie können das miserable Englisch der Fluglotsen aus dem Tower nur mit Mühe verstehen. Das geht auch Touristen und Geschäftsreisenden so: Nicht nur im Inland oder abseits der Touristenorte spricht kaum jemand Englisch. Eigentlich können sich nur die Business-Elite und ausgebildete Touristenführer flüssig in Englisch kommunizieren. Daran werden auch die Fußballweltmeisterschaft 2014 und die Olympischen Spiele 2016 in Rio nicht viel ändern. Auch wenn die Regierung immer wieder ehrgeizige Ziele vorgibt, wie viele hunderttausend Jugendliche sie jedes Jahr bis zu den Ereignissen Englisch pauken lassen will. Auch Taxifahrer sollen jetzt Crash-Kurse machen. Kürzlich beim Interview erklärte mir der Besitzer einer großen Taxiflotte in Salvador/Bahia, dass er erst überlegt habe, ob er seinen Fahrern Englischkurse anbieten soll – aber das bisschen, was die nach monatelangen Kursen radebrechen könnten, das lohne sich nicht. Außerdem: „Die Hälfte der Gringos, die zu den Spielen kommen, kann ja auch kein Englisch.“ Jetzt hat er 200 Tablets gekauft und an seine besten Fahrer zum Einkaufspreis weitergegeben. Fahrgäste können jetzt sich jetzt online informieren, wo was los ist in der Stadt. Und selbst Japaner und Chinesen können dann 2014 ihre Fragen in den Google-Übersetzer eingeben, um mit dem Fahrer zu kommunizieren.
Investoren oder Geschäftsleute, die mehr mit Brasilien zu tun haben, bleibt nichts anderes übrig, als Portugiesisch zu lernen. In einem Jahr haben sich die Schülerzahlen an den beiden führenden Sprachschulen für Ausländer in São Paulo verdreifacht.
Einfallsreich müssen E-Commerce-Anbieter in Brasilien sein, wenn Sie englischnamige Produkte loswerden sollen. Sie kaufen massenhaft „falsche“ Suchbegriffe ein, damit ihre Kunden auch mit falsch geschriebenen Suchworten fündig werden: „Reyi Port“ führt dann genauso zum Harry Potter-Film wie „Relry Potter“ oder „Rereporte“.